Fachinformatiker/in Anwendungsentwicklung (IHK)

Tätigkeitsbeschreibung

Fachinformatiker/innen in der Fachrichtung Anwendungsentwicklung entwickeln, programmieren und dokumentieren kundenspezifische Software. Sie testen Software, passen diese an bestehende Anwendungen an und erstellen anwendungsgerechte Bedienoberflächen. Außerdem führen sie neben der Fehlerdiagnose- und behebung praxisnahe Anwenderschulungen durch. Sie setzen die Methoden des Software Engineerings ein und nutzen Programmiersprachen und Werkzeuge, wie Entwicklertools.

Einsatzgebiete

Betriebe der IT-Branche, die mit der Entwicklung,  Anpassung und Vermarktung von Softwareprodukten befasst sind, wie z.B. Anbieter von Multimediadiensten, Software- und Systemhäuser sowie Unternehmen nahezu aller Wirtschaftsbereiche, die Software für ihre Geschäftsprozesse selbst erstellen, anpassen und betreuen.

Ausbildungsdauer

3 Jahre Blockunterricht

Inhalte

Neben dem für alle Berufe obligatorischen allgemeinbildenden Bereich, werden folgende Lernfelder im fachlichen Bereich angeboten:

  • IT-Systeme (u.a. mit IT-Hardware, Netzwerktechnik, Kommunikationstechnik)
  • Entwickeln und Bereitstellen von Anwendungen (u.a. mit Programmierung C++)
  • Betriebswirtschaftliche Geschäftsprozesse
  • Fachenglisch

Besonderheiten

Die Ausbildung erfolgt an der Industrieschule Chemnitz in modern ausgestatteten Klassenräumen und Laboren. Dabei gehören Projekte ebenso zur Ausbildung, wie die Durchführung ausbildungsbegleitender kostenloser Zertifizierungslehrgänge zum CCENT und CCNA im Rahmen unserer regionalen Cisco-Academy.

Die passende weltweit gültige Zertifizierung, ist auch in unserem Hause möglich. Dazu betreiben wir ein autorisiertes PEARSON VUE Testcenter.

Ansprechpartner ISC

Herr Müller (Fachleiter) Tel. 0371 / 488 2608

Herr Peter (Fachberater) Tel. 0371 / 488 2630


Berufsinformation in BERUFENET (Bilder, Film, Downloads)

Bundesagentur für Arbeit

Anmeldeformular